TC Biblis

Aug
23

Bibliser Herren gewinnen Spitzenduell gegen TCB Darmstadt

Zu Beginn der Spielsaison 2012 hatte wohl kein Spieler des TC Biblis mit einem Platz an der Spitze der Tennis-Bezirksoberliga gerechnet. Im vergangenen Jahr wurde der Abstieg hauchdünn vermieden und nun plötzlich steht das Team um Kapitän Denis Sittel einen Spieltag vor Ende der Saison auf Tabellenplatz eins. Mit 12-9 besiegten die Gurkenstädter am Sonntag die bisher ungeschlagene Mannschaft vom TCB 2000 Darmstadt und übernahm damit die Führung in der Tabelle aufgrund des besseren Spielverhältnisses.

Das Duell der beiden besten Mannschaften dieser Liga wurde zu wahren Schlacht, nicht nur wegen der Rekordtemperatur von 40° Celsius. Insgesamt 5,5 Stunden dauerten alle sechs Einzelpartien. Dabei brachte Daniel Kissel sein Team in Führung und erteilte dabei seinem Gegner die Höchststrafe. Daher kam Sebastian Zilles ungewohnt früh zum Einsatz, konnte jedoch die Führung durch einen unerwarteten Zweisatz Erfolg im Spitzenduell ausbauen. Die beiden übrigen Partien von Peter Piegsa und Daniel Blaurock gingen hingegen über die volle Distanz und entwickelten sich zum echten Krimi. Während Piegsa seinen Kontrahenten nach über 2,5 Stunden niederrang und eine ausgezeichnete Vorstellung bot, wurde der Kampfgeist von Blaurock leider nicht belohnt. Die Nummer sechs des Bibliser Aufgebots unterlag im dritten Satz im Tiebreak und konnte eine 5-2 Führung nicht nach Hause spielen. Sebastian Kühn und Hans Peter Martin konnten die zwischenzeitliche komfortable Führung der Bibliser nicht ausbauen. Beide unterlagen am Ende ihren stark aufspielenden Gegnern trotz erheblicher Gegenwehr in zwei Sätzen.

Wie bereits zuvor in dieser Saison mussten die Gurkenstädter ihre Doppelstärke unter Beweis stellen und zwei Siege für sich verbuchen. Aus diesem Grund stellten die Bibliser drei ausgeglichene Doppel auf. Daniel Kissel und Sebastian Kühn konnten im Spitzendoppel nur im ersten Satz mithalten, verloren am Ende jedoch 3-6, 1-6. Im dritten Doppel lieferte Piegsa erneut eine Glanzvorstellung und siegte an der Seite von Routinier Martin in zwei Sätzen. Dennoch wackelten die Gurkenstädter zwischenzeitlich in diesem Doppel und verspielten eine 5-2 Führung im zweiten Satz, den sie am Ende jedoch im Tiebreak gewannen. Das entscheidende Doppel spielten Kapitän Sittel und Zilles zusammen. Beide erwischten einen absoluten Fehlstart in beiden Sätzen: im ersten Satz lag das Duo 2-5 hinten, im zweiten bereits 0-4. Die Niederlage vor Augen rief das eingespielte Doppel ihre Bestleistung ab und gewann jeweils sechs Spiele in Folge, sodass am Ende ein 7-5, 6-4 Erfolg für die Bibliser auf dem Papier stand. Nach dem Triumph gab es kein Halten: alle Spieler lagen sich in den Armen und tanzten vor Freude.

Am letzten Spieltag können die Gurkenstädter nun gegen Tabellenschlusslicht Hofheim den Aufstieg perfekt machen. Dazu müssen sie gegen den bisher sieglosen Verein aus der Nachbarschaft allerdings hoch gewinnen. Nach dem nervenstarkem Auftritt gegen Darmstadt sollte das allerdings kein Problem sein. Die Bibliser Herren würden mit dem Aufstieg nach fünf Jahren Abstinenz in die Gruppenliga zurückkehren und damit mit der Bibliser Damenmannschaft gleichziehen, die die Klasse souverän gehalten hat. 

Schlagwörter: , , ,

Kein Kommentar

Kommentieren

XHTML: Du kannst die folgenden Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>